Weniger Last durch mehr Ballast

Die Aufnahme von 25-29g Ballaststoffen mit der Nahrung pro Tag reduzieren im Vergleich mit einer durchschnittlichen Aufnahme von 15g/ Tag oder weniger verschiedene gesundheitliche Risiken:

  • Die Gesamtmortalität wurde um 15% verringert
  • 31% weniger Todesfälle durch kardiale Ereignisse
  • 22% weniger Todesfälle durch Schlaganfall
  • 16% weniger Diabetesinzidenz
  • 16% weniger Darmkrebsinzidenz

Zusätzlich korrelierte die höhere Aufnahme von Ballaststoffen mit niedrigerem Körpergewicht, systolischen Blutdruck und Blutcholesterin. Die Aufnahme von mehr als 29g Ballaststoffen am Tag würde keine weiteren nennenswerten Vorteile bringen, jedoch lassen die Dosis-Wirkungs-Kurven noch größere Vorteile bei kardiovaskulären Erkrankungen, Diabetes Mellitus Typ 2, sowie kolorektalem Karzinom und Brustkrebs offen.

Die Daten basieren auf einer Metaanalyse aus 185 prospektiven Beobachtungsstudien, sowie 58 randomisierte klinische Studien.

FAZIT: Ballaststoffe haben einen wesentlichen Einfluß auf die Gesundheit

Quelle:  January 10, 2019DOI:https://doi.org/10.1016/S0140-6736(18)31809-9