Ernährung


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Individuelle Beratung
Die individuelle Beratung ist der „Goldstandard“ der Betreuung zur Ernährungsumstellung. Der Teilnehmer wird nach den ersten Gesprächen und deren inhaltlicher Umsetzung schnelle Erfolge haben. WEITER …
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Gewichtsreduktion
Die Gewichtsreduktion kann in einer individuellen Beratung oder auch Kursen durchgeführt werden. Dabei wird intensiv mit dem Teilnehmer daran gearbeitet seine positiven Essgewohnheiten zu festigen und die neuen Erkenntnisse in den Lebensalltag einzubinden. WEITER …
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Vitalstoffe
Hinter dem Begriff der Vitalstoffe verbergen sich in der Ernährungsberatung Informationen zu Mikro- und Makronährstoffen. In dieser Betreuung wird eine Überprüfung von Nährstoffen wie Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Magnesium, Selen, Calzium, Vitamin C, Vitamin D etc. vorgenommen. WEITER …
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Viele Menschen haben in Ihrem Leben unspezifische Symptome wie Blähungen, Kopfschmerzen oder nehmen trotz disziplinierter Ernährung nicht an Gewicht ab oder haben auch Hautveränderungen, die immer wieder kommen. WEITER …
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

WORKSHOPS

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

„Kochen im Wandel der Zeit“
In diesem Workshop über 4h möchte ich mit Ihnen kochen. Das Ziel ist es, den Teilnehmer gut schmeckende und einfach zubereitende Gerichte „alltagstauglich“ zu vermitteln. WEITER …
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

KURSE

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Kurs Prävention
Der Kurs Prävention beinhaltet nach den gesetzlichen Bestimmung §20 SGB V die Schulung von Teilnehmer zur Ernährung. Die Krankenkassen sind interessiert ihren Versicherten, unter fachkundiger Anleitung, über das Thema Ernährung zu informieren. WEITER …

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Kurs „chronisch Krank“
Der Kurs „chronisch krank“ beinhaltet nach den gesetzlichen Bestimmung §43 SGB V die Schulung von Teilnehmer zur Ernährung und einer chronischen Erkrankung wie z.B. Osteoporose. WEITER …

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Kurs DMP (Chronikerprogramm der gesetzlichen Krankenkassen)
Dieser Kurs wird von den Krankenkassen für Patienten, mit einem Diabetes mellitus Typ 2, gefordert. Es entstehen keine Kosten. WEITER …